Physik am Samstagvormittag 2011 | Universität Bayreuth | Gebäude NW1, Hörsaal H15, jeweils 10.30 Uhr

Physik hinter den Dingen

15. Januar 2011 | 22. Januar 2011 | 5. Februar 2011

 

 

Physik am Samstagvormittag 2010

Poster-Download: pdf


Bei vielen aktuellen und interessanten Themen geht es im Kern um Physik, um die "Physik hinter den Dingen", weit mehr als dies gemeinhin von der Mehrheit der Bevölkerung vermutet wird.

Auch die drei Referenten in dieser Vortragsreihe (allesamt Physiker) sind mit ihren interessanten Themen Beispiele für die junge Generation, mit welchen spannenden Fragen sich Physikerinnen und Physiker nach ihrem Studium beschäftigen können.

Außerdem sind Physiker auf dem Arbeitsmarkt gerade gefragt wie nie:

   "Physiker auf dem Arbeitsmarkt gefragt: jetzt und künftig" (Deutsche Physikalische Gesellschaft)

   "Physiker bleiben auf dem Arbeitsmarkt begehrt" (Job-Ampel auf Stern.de)

 

Studienbeginn zum Sommersemester 2011 möglich!

Aus aktuellem Anlaß (Abitur-Doppeljahrgang) ist an der Universität Bayreuth der Beginn eines vollwertigen Physik-Studiums auch zum Sommersemester 2011 möglich!

   Warum Physik studieren? - Informationsseite des Physikalien Instituts der Uni Bayreuth

   Physik (Bachelor of Science) - Informationen zum Physik-Studium an der Universität Bayreuth

 

Anmeldung

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist selbstverständlich kostenlos. Zur Planung bitten wir jedoch um eine kurze Anmeldung unter folgender E-Mail-Adresse:

physik-samstag@uni-bayreuth.de

Falls Sie auch weiterhin über öffentliche Veranstaltungen der Physik informiert werden möchten halten wir Sie gerne per E-Mail auf dem Laufenden. Ein kleiner Hinweis in Ihrer Mail genügt.

 

Pressemitteilungen der Universität Bayreuth

  Physik - geschüttelt, nicht gerührt (23. Dezember 2010)

  James Bond an der Universität Bayreuth (10. Januar 2011)

  James Bond und Emil Warburg (17. Januar 2011)

  Was bringt die Erderwärmung? (18. Januar 2011)

 


 

15. Januar 2011, 10.30 Uhr im Audimax

Achtung Raumänderung!

Wegen der überwältigenden Resonanz findet die Veranstaltung im Audimax (direkt neben Gebäude NW1) statt!


Verleihung der Emil-Warburg-Preise

Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl

 

"Geschüttelt, nicht gerührt"

James Bond im Visier der Physik

Prof. Dr. Metin Tolan

 

 

 

Im Anschluss an die Veranstaltung gibt es zu Ehren der Emil-Warburg-Preisträger einen kleinen Steh-Empfang im Foyer des Audimaxs.

 


 

22. Januar 2011, 10.30 Uhr im Gebäude NW1, Hörsaal H15


 

Das 2°C - Ziel

Szenarien und Vorhersagen zum Klimawandel

Prof. Dr. Jochem Marotzke

 

 

 

 

 


 

5. Februar 2011, 10.30 Uhr im Gebäude NW1, Hörsaal H15


 

Energie, Klima und Bevölkerungsentwicklung

Der Weltuntergang findet nicht statt

Prof. Dr. Gerd Ganteför

 

 

 

 

 


 

Emil-Warburg-Preisträger

 

 

 


Zeitungsberichte und Pressemitteilungen

 

Zeitungsbericht, erschienen im Nordbayerischen Kurier am 7. Februar 2011

 

Ist die Welt noch zu retten?

Ganteför: Geburtenintensive Länder brauchen mehr Lebensstandard und eine bezahlbare Energie

Ist die Welt noch zu retten?

 

Bericht auf der Homepage des Nordbayerischen Kuriers vom 6. Februar 2011

 

Ist die Welt noch zu retten?

BAYREUTH. Die Beliebtheit der Vortragsreihe „Physik hinter den Dingen“ an der Universität Bayreuth ist ungebrochen. Auch am Samstag nahm ein Teil der rund 500 Neugierigen aller Altersklassen einen harten Sitzplatz auf den Hörsaalstufen in Kauf, denn Gastredner Prof. Dr. Gerd Ganteför war mit einer überaus spannenden These angetreten: „Der Weltuntergang findet nicht statt.“  Link

 


Foto: Nordbayerischer Kurier

 

Zeitungsbericht, erschienen in Sonntag in Franken am 30. Januar 2011

 

Klima: Holland wird umziehen müssen - Alaska profitieren

 

Zeitungsbericht, erschienen im Nordbayerischen Kurier am 21. Januar 2011

 

Mister Golfstrom

Wie warm es der Erde in den nächsten Jahrzehnten wird, ist sein Gebiet: Jochem Marotzke spricht bei "Physik am Samstagvormittag"

Mister Golfstrom

 

Pressemitteilung der Universität Bayreuth vom 18. Januar 2011:

 

Was bringt die Erderwärmung?

Erfolgsreiche Reihe "Physik am Samstagvormittag" geht am 22. Januar in die nächste Runde

Pressemitteilung

 

Zeitungsbericht, erschienen im Nordbayerischen Kurier am 17. Januar 2011

 

James Bond und Emil Warburg

Stiftung zeichnet Dr. Thomas Körzdörfer und Robert Weiner aus - Mehr als 1000 Besucher lockte James Bond

James Bond und Emil Warburg

 

Pressemitteilung der Universität Bayreuth vom 17. Januar 2011:

 

James Bond und Emil Warburg

Stiftung zeichnet Dr. Thomas Körzdörfer und Robert Weiner aus - Mehr als 1000 Besucher von Bond-Vortrag fasziniert

Pressemitteilung

 

Bericht auf der Homepage des Nordbayerischen Kuriers vom 16. Januar 2011

 

Emil-Warburg-Preise 2011 für Dr. Thomas Körzdörfer und Robert Weiner

BAYREUTH. Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl hat am Samstag den Physiker Dr. Thomas Körzdörfer und den Elektrotechniker Robert Weiner mit den Emil-Warburg-Preisen 2011 ausgezeichnet. Die Ehrung fand im Rahmen der Auftaktveranstaltung der Vortragsreihe „Physik am Samstagvormittag“ statt. Link

 


Foto: Nordbayerischer Kurier

 

Auch Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl ist ein großer Fan von Physik am Samstagvormittag:

   James-Bond-Physik: Großartiger Auftakt zur Vortragsreihe “Physik am Samstag-Vormittag”

   Emil-Warburg-Preise verliehen

 

Zeitungsbericht, erschienen in Der Tip, der Studentenzeitung der Universität Bayreuth vom 13. Januar 2011

 

Geschüttelet, nicht gerührt

"Physik am Samstagvormittag" geht in eine neue Runde

Der Tip, Ausgabe 440

 

Zeitungsbericht, erschienen im Nordbayerischen Kurier am 12. Januar 2011

 

Professor 007

Physiker Metin Tolan untersucht die Stunts und Tricks von James Bond - Besuch am Samstag in Bayreuth

Professor 007

 

Pressemitteilung der Universität Bayreuth vom 10. Januar 2011:

 

James Bond an der Universität Bayreuth

Erfolgsreiche Reihe "Physik am Samstagvormittag" geht am 15. Januar in eine neue Runde

Pressemitteilung

 

Pressemitteilung der Universität Bayreuth vom 23. Dezember 2010:

 

Physik - geschüttelt, nicht gerührt

Erfolgsreiche Reihe "Physik am Samstagvormittag" geht am 15. Januar in eine neue Runde

Pressemitteilung

 

weitere Informationen:

  • Informationsseite des Physikalischen Instituts der Universität Bayreuth zum Physik-Studium:
Warum Physik studieren?
  • Informationen zum Physik-Studium an der Universität Bayreuth
Physik (Bachelor of Science)
Welt der Physik

 


Bücher-Ecke

 

Geschüttelt, nicht gerührt Metin Tolan , Joachim Stolze

Geschüttelt, nicht gerührt
James Bond und die Physik


Piper Verlag, März 2010

Geschüttelt, nicht gerührt Metin Tolan

So werden wir Weltmeister
Die Physik des Fußballspiels


Piper Verlag, März 2010

 
Klima Gerd Ganteför

Klima
Der Weltuntergang findet nicht statt


Verlag Wiley-VCH, September 2010

 

 


Universitätsplan:

Die Veranstaltung am 15. Januar findet wegen der größen Resonanz im Audimax statt,
die beiden übrigen Veranstaltungen finden statt in Gebäude NW I, Hörsaal H15 (Emil-Warburg-Hörsaal):

 

CampusplanH15Audimax

Campusplan-Download: pdf

 


Kontakt:

   Prof. Dr. Walter Zimmermann
   Theoretische Physik I
   Universität Bayreuth
   95440 Bayreuth

E-Mail:

   walter.zimmermann@uni-bayreuth.de
   claudia.brandt@uni-bayreuth.de (Sekretariat)
   physik-samstag@uni-bayreuth.de (Anmelde-Adresse)

Telefon:

   (0921) 55-3183
   (0921) 55-3315 (Sekretariat, Fr. Brandt)

Fax:

   (0921) 55-5820

 


 

 

Universität Bayreuth -